Zum Inhalt springen

Cello Berlin

    17. – 20. August   Ein Cello-Festival

    An drei Tagen präsentiert sich das Cello als äußerst vielseitiges Instrument: als Partner von Klavier oder Akkordeon, Bandoneon, im Verbund mit sieben Cello-Kollegen, im Musiktheater für Kinder und in einem Meisterkurs für Schüler und Studenten. Die Bandbreite der Konzerte reicht von Tango über Pop und Jazz bis zu Klassik und Alter Musik. Zu hören sind die Konzerte im Rathaus Schöneberg, in der Alten Mälzerei im Kindermuseum in Lichtenrade und in der Paul-Gerhardt-Kirche.

    18.8.  Willy-Brandt-Saal, 20 Uhr, “deep strings”, Cello-Jazz, Eintritt € 15,-
    19.8.  Kindermuseum in der Alten Mälzerei, 15 Uhr, “Kinderkonzert”, Eintritt frei
    19.8.  Willy-Brandt-Saal, 20 Uhr, “Quartetto Libertango”, Cello-Tango, Eintritt € 15,-
    20.8.  Paul-Gerhardt-Kirche, 11 Uhr, “Celloensemble”, Eintritt frei
    20.8.  Theodor-Heuss-Saal, 20 Uhr, “Duo Limic-Guevara”, Klassik, Eintritt € 15,-

     

    • Quartetto-Libertango c Volker Beushausen: Volker Beushausen