Zum Inhalt springen

Sabine Noll

Offenes Atelier: jeden Mittwoch 16:00 – 19.00 Uhr, Raum 37 B

Sabine Noll hat an der Universität der Künste Berlin Malerei und Werken studiert und dort vier Jahre gelehrt. Seit 1989 beschäftigt sie sich mit der Entkaustik-Malerei. Ihre Bilder spiegeln ein spirituelles Weltbild und eine tiefe Verbundenheit mit der Natur. 

“Ich bin viel gereist. Samoa, Laos, Neuseeland, Brasilien… Dort verbrachte ich oft mehrere Monate, fern touristischer Pfade habe ich zeitweilig bei Urvölkern gelebt. Von meinen Reisen bringe ich Fundstücke und Naturmaterialien mit und verarbeite sie zu mehrschichtigen Collagen. Ich nutze Bienenwachs als Bindemittel für Farbpigmente, eine uralte Technik mit dem Namen Enkaustik. Schicht für Schicht definiere ich das gefundene um und füge malerisch abstrahierte Figuren und Zeichen hinzu.” (Sabine Noll über ihre Arbeit)

https://www.sabinenollfinearts.de/