Warum lacht die Mona Lisa?

21.10.  —  „Malen kanns­te, Zeich­nen kanns­te, Wit­ze machen solls­te, aba Ernst machen dürfs­te nich!“

Zum 130. Geburts­tag des Dich­ters, Jour­na­lis­ten und lei­den­schaft­li­chen Strei­ters für Demo­kra­tie und Selbst­be­stim­mung haben der Sän­ger Peter Siche, der Pia­nist Klaus Schä­fer und der Kunst­er­zie­he­rin Marei­li von Lam­pe ein Pro­gramm mit Lie­dern, Gedich­ten und Tex­ten über Bil­der zusam­men­ge­stellt. Die Bil­den­de Kunst hat Kurt Tuchol­sky sein gesam­tes Leben inter­es­siert und zuwei­len zu kunst­kri­ti­schen Tex­ten ange­regt, etwa zu Hein­rich Zil­le, Georg Grosz, John Heart­field und Tou­lou­se-Lautrec. Die Gemäl­de der Künst­ler wer­den wäh­rend der Ver­an­stal­tung wie­der­ge­ge­ben.

21.10.2020, 19 Uhr

Kir­che zum Guten Hir­ten
Bun­des­al­lee 76A, 12161 Ber­lin