Wojtek Skowron

Der Preisträger des Fotowettbewerbs der Dezentralen Kulturarbeit Wojtek Skowron

Wojtek Skowron

hat in der ers­ten Jah­res­hälf­te 2020 eine Foto­se­rie erstellt.

Sei­ne foto­gra­fi­sche Arbeit cha­rak­te­ri­siert Sko­w­ron folgendermaßen:

»Das The­ma mei­ner Foto­gra­fie sind Emo­tio­nen, die in von Men­schen gepräg­ten Orten und geschaf­fe­nen Din­gen ein­ge­fan­gen sind. Mei­ne foto­gra­fi­schen Streif­zü­ge sind kei­ne „Rese­ar­ches“, kei­ne Repor­ta­gen, und kei­ne Scans urba­ner Umge­bung. Ich suche nach mei­nen Moti­ven, wie man im Wald nach Pil­zen sucht – ich hebe sie aus dem Unter­holz des Unbe­ach­te­ten, Absei­ti­gen, Ver­nach­läs­sig­ten auf.

Wenn sich Orte, Räu­me und Din­ge nicht in eine gän­gi­ge Erzäh­lung fügen, wenn sie nicht das Pres­ti­ge höhe­rer Zweck­mä­ßig­keit, ehr­wür­di­gen Alters oder sym­bo­li­scher Reprä­sen­ta­ti­on besit­zen, glei­tet unse­rer Blick nur flüch­tig über sie hin­weg ohne dass wir sie bewusst wahr­neh­men. Das ist der nor­ma­le Lauf der Din­ge. Wir gehen für gewöhn­lich auf aus­ge­tre­te­nen Pfa­den und las­sen alles links und rechts liegen.

Wojtek Skowron

Wenn einer Schö­nes, Erha­be­nes, Selt­sa­mes, emo­tio­nal Berüh­ren­des sehen will, geht er für gewöhn­lich an gesell­schaft­lich dafür vor­ge­se­he­ne Orte – in die Alt­stadt, ins Muse­um, Thea­ter, Kir­che oder in die Park­an­la­ge und nicht in die Trep­pen­häu­ser der Miets­ka­ser­nen, Hof­ein­fahr­ten, U‑Bahn-Ein­gän­ge und kärg­li­chen Grün­an­la­gen zwi­schen Bahn­hof und Super­markt. Aber gera­de in sol­chen toten Win­keln urba­nen Rau­mes las­sen sich für mich am ehes­ten die sel­te­nen Stel­len an der Fas­sa­de der Rea­li­tät fin­den, wo ein Fens­ter in eine ande­re Welt auf­zu­ge­hen scheint.

Mit mei­ner foto­gra­fi­schen Arbeit ver­su­che ich sol­che Moti­ve aus der Unsicht­bar­keit zu holen. Im Rah­men des Pro­jek­tes habe ich auf Streif­zü­gen durch Tem­pel­hof Mit­te nach sol­chen foto­gra­fi­schen Moti­ven gesucht und die gewon­ne­nen „Fun­de“ in einer Foto­se­rie als ein emo­tio­na­les Por­trait des Stadt­vier­tels vor sei­ner geplan­ten Neu­ge­stal­tung zusammengebracht.«

Die Foto­se­rie Woj­tek Sko­w­rons wird Lau­fe des Jah­res 2020 an einem Ort in Tem­pel­hof öffent­lich prä­sen­tiert werden.